Buchvorstellungen

Auf seinem Streifzug durch die norddeutsche Küsten-Küche hebt Günter Pump zahlreiche Schätze der regionalen Kochkultur. Die Bandbreite der über 40 Klassiker reicht von Birnen, Bohnen und Speck bis zur Weinsuppe, von deftig-kräftiger Alltags- oder Seefahrerkost bis zu festtäglichen Gerichten und süßen Desserts. Die teils recht originellen Gerichte sind in ihrer Zusammensetzung und Zubereitung  typisch für die Küstenregionen. Buchweizenpfannkuchen, Lammkrone, Grünkohl, Schnüsch, Matjes mit grünen Bohnen, Labskaus, Kieler Sprotten, Miesmuscheln in Weißwein, gebackener Stint, Großer Hans und Rote Grütze sind nur einige Beispiele für die kulinarische Vielfalt, die es zu entdecken gilt. Ein Kochbuch für Freunde der norddeutsch-maritimen Küche oder als Erinnerung an kulinarische Entdeckungen im Urlaub.

Blick ins Buch

Die schleswig-holsteinische Nordseeküste besticht durch einzigartige Landschaften und dramatische Wolkenformationen, deren schönste Günter Pump auch für das Jahr 2019 wieder in stimmungsvollen Fotos eingefangen hat. Seine Motive fand er dieses Mal im Krumstedter Moor, bei Hattstedt und Oldenswort, auf der Hallig Langeneß und der Hamburger Hallig, im Sophie-Magdalenen-Koog, in St. Peter-Ording, Westerhever und Schlüttsiel sowie auf den Inseln Sylt und Amrum.

Blick in den Kalender 2019

 

Im Nordseewind - Westküstenkalender - Nordseekalender - Westküste - Günter PumpAuch der Wandkalender für das Jahr 2018 beeindruckt wieder durch stimmungsvolle Landschaftsaufnahmen von der Westküste Schleswig-Holsteins. Vertreten sind diesmal die Insel Sylt mit dem Mövenberg, die Halligen Habel, Hooge und Gröde, die Halbinsel Eiderstedt mit Witzwort, Tönning und St. Peter-Ording sowie Dithmarschen mit Büsum und Barsfleth.

Blick in den Kalender

Wehe dem, der Smörrebröd (dänisch Smørrebrød) nur als Frühstücks- oder Abendbrot ansieht – schließlich handelt es sich bei dem dänischen Exportschlager um ein kompaktes Festessen aus der kalten Küche. Schon der Anblick der überreich belegten und dekorierten Stücke ist ein Genuss, die stilgerechte Zubereitung eine Kunst für sich. Fisch und Fleisch spielen dabei eine herausragende Rolle, doch auch Gemüse und sogar Süßes sind beim Smörrebröd beliebt. Günter Pump hat sich in unserem nördlichen Nachbarland auf die Suche nach den schönsten Rezepten begeben und dabei natürlich auch die „Klassiker“ aufgenommen, die unter Namen wie Sol over Gudhjem oder Dyrlægens natmad jedem Kind in Dänemark ein Begriff sind. Seine Anleitungen geben eine Fülle von Anregungen für Kreationen, die bei der nächsten Essenseinladung Furore machen werden.
 
 
(bereitgestellt von der Deutschen Nationalbibliothek)
 
 
 
 
 
Einst soll es mehr als hundert Halligen gegeben haben – heute, nach den großen Sturmfluten von 1362 und 1634, sind es nur noch 10: Oland, Langeneß, Gröde, Habel, die Hamburger Hallig, Hooge, Nordstrandischmoor, Norderoog, Süderoog und Südfall. Günter Pump hat die tosende, unbändige See, die Halligen am Horizont, die Flora und Fauna dieser einzigartigen Welt fotografisch festgehalten. Zudem präsentiert er die kulturellen Schätze der Halligbewohner, indem er Einblicke in verschiedene historische Gebäude, z. B. die St.-Johannis-Kirche auf Hooge oder das Tadsen-Haus auf Langeneß, gewährt. Roland Pump kommentiert fachkundig die Aufnahmen und informiert ausführlich über die Geschichte der Halligen und das Weltnaturerbe Wattenmeer.
 
 
 
 
Die 42 km lange Schlei ist ein einzigartiges Erholungsgebiet. Sie ist umgeben von einer malerischen Landschaft – Reetdachhäuser eingebettet in blühende Wiesen, Rapsfelder und Obstplantagen, lichte Buchenwälder, zwischen denen immer wieder das Blau des Wassers aufblitzt. In den Schleidörfern scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Reiche Güter mit prächtigen Herrenhäusern, alte Bauerngärten, romanische Kirchen und romantische Land-Cafés wollen entdeckt werden. Dazwischen beschauliche Orte wie das idyllische Fischerdorf Maasholm, Sieseby, Kappeln und Arnis – sie alle sind bekannt aus der Fernsehserie „Der Landarzt“. Immer wieder begegnet man Relikten aus anderen Zeiten: dem Danewerk und der Wikingersiedlung Haithabu sowie zahlreichen Hünengräbern. Am Ende der Schlei liegt Schleswig. Als fürstliche Residenz der Gottorfer Herzöge wurde es zum kulturellen Zentrum Nordeuropas. Hier laden Schloss Gottorf mit seinem Barockgarten und dem berühmten Gottorfer Globus, der St. Petri-Dom und die Fischersiedlung Holm zu einem Besuch ein. Roland Pump stellt auf einer Fahrt rund um die Schlei die schönsten Plätze vor und verführt zu einer Reise in diesen idyllischen Landstrich.
 
 
 
 
 
 
.

Zauberhaftes Schleswig-Holstein
Fotografien von Günter Pump

94 Seiten, zahlr. farb. Abb., geb.
Format 21 x 20 cm

ISBN 978-3-89876-662-3

Faszinierende Landschaften, historisch gewachsene Städte und malerische Dörfer prägen das Land zwischen Nord- und Ostsee. Günter Pump nimmt den Leser mit auf eine fotografische Rundreise von der Flensburger Förde bis in die Lübecker Bucht, zu den weiten Wäldern im Herzogtum Lauenburg, in das grüne Binnenland mit der Schlei und dem Nord-Ostsee-Kanal, in die großen Städte wie Kiel, Rendsburg und Lübeck und in beschauliche Orte wie Glücksburg und Friedrichstadt, schließlich an die Westküste mit dem Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer und den Inseln und Halligen bis hinauf an die dänische Grenze. Entstanden ist ein Bildband mit eindrucksvollen Impressionen aus allen Landesteilen, zum Genießen zu Hause, als Anregung für eigene Entdeckungsreisen und als Geschenk.

Blick ins Buch

Bewegte Nordsee

Fotografien von Günter Pump

93 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, gebunden

Format 21 x 20 cm

ISBN 978-3-89876-712-5Husum Verlag

Das Naturparadies Wattenmeer zwischen Borkum und Sylt ist eine Landschaft, wie man sie nirgends sonst auf der Welt erleben kann: grüne Küsten und Inselstrände, windgeformte Dünen, das aufgewühlte Meer bei Sturmflut, bizarre Rippelmuster auf trockengefallenen Wattflächen, Frühlingstage mit großen Wolkenformationen, der Gewitterhimmel über einer einsamen Hallig … und das Watt ist belebt: Millionen Zugvögel rasten im Frühjahr und Herbst auf den Wiesen, Seehunde und Kegelrobben ruhen auf Sandbänken, Muscheln, Krebse und die zahllosen kleineren Wattbewohner gehen ihrem Tagewerk nach. Eine eigenartige, nie endende Faszination geht von dieser Landschaft aus, in der der Mensch nur zu Gast ist. Der Fotograf Günter Pump hat sie meisterhaft im Bild eingefangen.

Blick ins Buch